QSC stellt netzwerkfähige Endstufen der CX-Q-Serie für das Q-SYS Ecosystem vor

Das bewährte Design unserer Endstufen kombiniert mit nativer Q-SYS Integration

Costa Mesa, Kalifornien (5. Februar 2019) – QSC kündigt heute neue netzwerkfähige Endstufen für das Q-SYS Ecosystem an. Die Endstufen der CX-Q-Serie verfügen über 4- und 8-Kanal-Modelle, die die Tradition des leistungsstarken und zuverlässigen Verstärkerkonzepts von QSC mit den nativen Netzwerk, Steuerungs- und Überwachungsfunktionen des Q-SYS Ökosystems vereinen.

Als natives Peripheriegerät des Q-SYS Ecosystems bieten die netzwerkfähigen Endstufen der CX-Q-Serie die Vorteile des Netzwerk-Routings sowie der fortgeschrittenen Verarbeitung, Steuerung, Überwachung und Ausgangsimpedanz. Diese Endstufen unterstützen Q-SYS auch bei der Implementierung von charakteristischen QSC-Technologien wie Intrinsic Correction™, die die Leistung und den Schutz der QSC-Lautsprecher maximieren.

„QSC hat eine 50-jährige Tradition im Bau der zuverlässigsten und leistungsfähigsten Endstufen auf dem Markt. Diese Endstufenplattform der 5. Generation ist eine Neudefinition dieser Kategorie, die für eine zuverlässige, flexible Leistungsverteilung und eine noch bessere Klangqualität sorgt“, sagt Sanjay Kulkarni, Senior Director, Amplifier Product Development bei QSC. „In Verbindung mit dem preisgekrönten Q-SYS Ecosystem können Integratoren mit der CX-Q Serie die Vorteile eines nativen Audio-, Video- und Steuerungs-Ansatzes nutzen und ein System aufbauen, das einen weitaus höheren Nutzen und eine bessere Leistung bietet als ein System mit Verstärkerlösungen von Drittanbietern.“

Die Netzwerkmodule der CX-Q Serie folgen einem hocheffizienten Class-D-Hybrid-Design, das auf der zuverlässigen Verstärkerplattform PL380 PowerLight™ basiert, die weltweit in unternehmenskritischen Anlagen installiert ist. Sie verfügen auch über zwei innovative Verstärkertechnologien von QSC: FlexAmp™ und FAST (Flexible Amplifier Summing Technology™), die überlegene Möglichkeiten der Leistungsverteilung in einem einzigen Verstärker bieten.

FlexAmp ermöglicht die asymmetrische Ansteuerung von Ausgangskanälen, indem es die großen Leistungsreserven nutzt und die Ausgangsleistungen pro Kanal individuell verteilt. FAST ermöglicht die Kombination von Kanälen, um entweder höhere Spannungslasten (bis zu 200 Vrms) oder höhere Stromlasten (bis zu 35 A) zu liefern. Zusammen helfen diese Technologien, die Installation zu beschleunigen und gleichzeitig die Gesamtsystemkosten zu senken, indem sie Stromverbrauch und Kanallast reduzieren.

Beide 4- und 8-Kanal-Modelle umfassen „Q“-Versionen mit Netzwerkeingängen und routingfähigen Mic/Line-Audio-Eingängen, die zusätzliche Wege in das Q-SYS Ökosystem bereitstellen, sowie "Qn"-Versionen, die nur Netzwerk-Audio-Eingänge aufweisen, um die Systemkosten zu senken, wenn keine zusätzlichen Eingänge benötigt werden.

QSC wird die netzwerkfähigen Endstufen der CX-Q Serie erstmals auf der ISE 2019 in Amsterdam auf dem Stand 7-R200 präsentieren. Weitere Informationen zu QSC auf der ISE finden Sie unter: www.qsc.com/ise2019.

Über QSC
QSC, LLC wurde vor über fünf Jahrzehnten gegründet und ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung von preisgekrönten, professionellen Lautsprechern, Digitalmischpulten, Endstufen, DSP-Prozessoren, digitalen Cinema-Lösungen und der softwarebasierten, integrierten Audio, Video und Control Plattform Q-SYS™. QSC bietet zuverlässige, skalierbare und flexible Lösungen für professionelle portable oder fest installierte Produktions-, Unternehmens- und Cinema-Anwendungen und stellt mit seinen weltweit renommierten Vertriebs-, Service- und Support-Netzwerken den Kunden an die erste Stelle.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
QSC Pressestelle:
Kristine Fowler | Digital Marketing Manager, QSC Systems
+1-714.668.7261 | E-Mail: [email protected] | www.qsc.com/de