Zurück

ANDE Convention Center setzt auf das Q-SYS Ecosystem

03/01/2021

Die National Education Association of Costa Rica ist eine Organisation, die sich die Verbesserung und Förderung des Bildungswesens in Costa Rica zur Aufgabe gemacht hat. Im Mai 2019 begannen die Bauarbeiten für ein neues Tagungszentrum, das als Veranstaltungsort für die Treffen und Events der mehr als 35.000 Mitglieder der Organisation dienen soll. Das neue Gebäude am Standort Heredia verfügt über ein Auditorium mit 2.200 Sitzplätzen sowie 15 Konferenzräume, in denen jeweils bis zu 100 Menschen Platz finden. Als die Organisation nach einer zuverlässigen und flexiblen vernetzten AV-Lösung zur Unterstützung von Konferenzen, Präsentationen und anderen Live-Veranstaltungen suchte, wurde schnell deutlich, dass das Q-SYS Audio, Video und Control Ecosystem die optimale Leistung bieten würde.

Das Projekt war ein Joint Venture der drei Integrationsfirmen AV Consulting Group Latin America, Diseño Acústico S.A. und Diiler S.Am. Geleitet wurde das Team von Felipe Vargas von der AV Consulting Group.

Das Team entschied sich für einen Q-SYS Core 510i Integrated Processor, der als zentraler Audio- und Steuerungsprozessor für den gesamten Standort dient. Seine Hauptaufgabe besteht darin, die Konferenzen und Präsentationen im Auditorium zu unterstützen, an denen sowohl das Publikum vor Ort als auch online zugeschaltete Teilnehmern partizipieren. „Wir haben Q-SYS wegen seiner Flexibilität und umfangreichen Features ausgewählt“, erklärt Felipe Vargas, Integrator bei der AV Consulting Group. „Egal, ob es sich um ein Live-Event oder eine Konferenz mit virtuellen Teilnehmern handelt – das System ermöglicht eine absolut nahtlose Benutzererfahrung.”

Eine Anforderung an das System war, dem AV Support Team die Tonmischung über eine zentrale Benutzeroberfläche (UCI) zu ermöglichen. Der Systemintegrator nutzte die Q-SYS UCI Editor Feature-Lizenz zur Erstellung eines „virtuellen Mischpults“ für Live-Veranstaltungen, über das die Techniker mittels iPad ganz einfach auf die Haupt-PA, Bühnenmonitore, Regiemonitore, Ausspielwege für die Pressetribüne und die Videokonferenz-Mischung zugreifen können. Mit derselben UCI lassen sich auch die Tonmischungen für die anderen 15 Konferenzräume oder auch gemeinsame Mischungen für mehrere Räume erstellen.

Die Benutzeroberfläche ermöglicht zudem den Zugriff auf das Personenrufsystem und die Hintergrundbeschallung für das gesamte Gebäude. In 25 Paging-Zonen können aufgezeichnete oder live gesprochene Durchsagen gesendet werden. Die Anwender können für die verschiedenen Zonen separat oder in beliebiger Kombination Wiedergabelisten auswählen, die Wiedergabe steuern und die Lautstärke anpassen. Diese Features werden auf der Software-Ebene umgesetzt, wodurch weniger zweckgebundene Hardware benötigt wird.

Für die Beschallung installierte das Integrationsteam netzwerkfähige Endstufen der QSC CX-Q Serie, mit denen die QSC Lautsprecher im gesamten Gebäude versorgt werden. Im großen Auditorium liefern QSC ILA Line-Arrays einen breiten Abdeckungswinkel von 140°, als Delays und Side-Fills kommen QSC Lautsprecher der AcousticPerformance Serie zum Einsatz. Für die Eingangsbereiche und Konferenzräume fiel die Wahl auf einen Mix aus Lautsprechern der AcousticDesign und AcousticCoverage Serien, sodass überall eine hervorragende Klangqualität gewährleistet ist.

„Unsere Organisation ist von dem Q-SYS System begeistert“, stellt David Barbosa, Objektleiter bei ANDE, fest. „Unsere Sitzungen und Events sind nicht nur vollkommen reibungslos abgelaufen – die Lautsprecher von QSC klingen auch einfach großartig!”

Additional Images:

      
Tech​nician UCI